Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4062

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Thorn / Toruń, Universitätsbibl., Rps 20/IICodex132 Blätter

Inhalt 

'Ältere Hochmeisterchronik' Red. 1 (K1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße210 x 150 mm
Schriftraum150-165 x 100-105 mm
Zeilenzahl24-40
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. und 16. Jh.
Schreibspracheostmd.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl Kletke, Die Quellenschriftsteller zur Geschichte des Preußischen Staats, nach ihrem Inhalt und Werth dargestellt, Berlin 1858, S. 86 (Nr. 16.2). [online]
  • Max Toeppen (Hg.), Die ältere Hochmeisterchronik, in: Scriptores Rerum Prussicarum. Die Geschichtsquellen der preußischen Vorzeit, Bd. 3, Leipzig 1866 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1965), S. 519-725, hier S. 519f. [online]
  • Emil Steffenhagen, Die altdeutschen Handschriften zu Königsberg, in: ZfdA 13 (1867), S. 501-574, hier S. 533 (Nr. XXV). [online]
  • Emil Steffenhagen, Catalogus codicum manuscriptorum bibliothecae Regiae et Universitatis Regimontanae, Bd. II, Königsberg 1872 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 9 (Nr. CLXXIX). [online]
  • Ralf Plate, Zum Verbleib mittelalterlicher deutscher Handschriften der ehemaligen Königsberger Bibliotheken. Mit einem vorläufigen Verzeichnis der Handschriften in der Universitätsbibliothek Thorn, in: Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte 1 (1993), S. 93-111, hier S. 103.
  • Ralf G. Päsler, Katalog der mittelalterlichen deutschsprachigen Handschriften der ehemaligen Staats- und Universitätsbibliothek Königsberg. Nebst Beschreibungen der mittelalterlichen deutschsprachigen Fragmente des ehemaligen Staatsarchivs Königsberg. Auf der Grundlage der Vorarbeiten Ludwig Deneckes, hg. von Uwe Meves (Schriften des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte 15), München 2000, S. 125f.
  • Gisela Vollmann-Profe, "Die hussitische Revolution" im Spiegel preußischer Chroniken, in: Die hussitische Revolution. Religiöse, politische und regionale Aspekte, hg. von Franz Machilek (Forschungen und Quellen zur Kirchen- und Kulturgeschichte Ostdeutschlands 44), Köln/Weimar/Wien 2012, S. 251-262, bes. S. 256-258, 260-262 (Abdruck des Berichts über den Hussiteneinfall).
  • Marta Czyżak, Katalog rękopisów średniowiecznych Biblioteki Uniwersyteckiej w Toruniu, Toruń 2016, S. 82-87.
ArchivbeschreibungEmil Ettlinger (1912) 7 Bll. + Ludwig Denecke (1937) 5 Bll.
Mitteilungen von Marta Czyżak, Gisela Kornrumpf
Ralf G. Päsler (Marburg), Mai 2017