Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4442

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgf 1097Codex185 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-72vb = Jacobus de Theramo: 'Belial', dt.
Bl. 73ra-88va = 'Buch der Könige'
Bl. 88va-89rb = Stricker: 'Der Sünder und der Einsiedel'
Bl. 89rb-90vb = 'Spiegel aller deutschen Leute'
Bl. 91ra-176rb = 'Schwabenspiegel', darin:
Bl. 140r-v = Freidank
Bl. 176va-178ra = Stricker: 'Der Richter und der Teufel'
Bl. 178va-b = Judeneid
Bl. 179v-185v = Register zum Schwabenspiegel

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße281 x 200 mm
Schriftraum210-225 x 160 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl35-39
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Ott S. 292)
Schreibsprachebair.-österr. (Ott S. 292)

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 152. [online]
  • Karl August Eckhardt (Hg.), Studia iuris Teutonici. Deutschenspiegel (Bibliotheca rerum historicarum, Studia 3), Aalen 1971, S. 28f.
  • Norbert H. Ott, Rechtspraxis und Heilsgeschichte. Zu Überlieferung, Ikonographie und Gebrauchssituation des deutschen 'Belial' (MTU 80), München 1983, S. 292f.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 385 (Nr. 177).
  • Peter Johanek, 'Spiegel aller deutschen Leute', in: 2VL 9 (1995), Sp. 94-100, hier Sp. 95.
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 162-164.
  • Franz-Josef Holznagel, Die Koblenzer Stricker-Fragmente (Landeshauptarchiv, Best. 701 Nr. 385, Bl. 1 und 2). Mit einer aktualisierten Liste der Stricker-Siglen, in: ZfdA 140 (2011), S. 141-169, hier S. 169.
Archivbeschreibung---
ls, Januar 2019