Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4472

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgq 252CodexII + 59 + II Blätter

Inhalt 

Johannes Rothe: 'Eisenacher Chronik' (B)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 152 mm
Schriftraum142 x 92 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl20-27, meist 24
Entstehungszeit2. Viertel/Mitte 15. Jh. (Weigelt S. LXXX)
Schreibsprachewestthür. (Weigelt S. LXXIX)

Forschungsliteratur 

AbbildungenWeigelt Tafel 3 [= Bl. 1r (in Farbe)]
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 46. [online]
  • Volker Honemann, Rothe, Johannes, in: 2VL 8 (1992), Sp. 277-285 + 2VL 11 (2004), Sp. 1333, hier Bd. 8, Sp. 279.
  • Sylvia Weigelt (Hg.), Johannes Rothe, Thüringische Landeschronik und Eisenacher Chronik (Deutsche Texte des Mittelalters 87), Berlin 2007, S. LXXIX-LXXXI (zur Hs.), S. LXXXIIIf. (zur Sprache), S. 99-135 (Ausgabe nach dieser Hs.) und Tafel 3.
ArchivbeschreibungKurt Vogtherr (1934) 2 Bll.
Ergänzender HinweisAbschrift dieser Hs. aus dem Jahr 1567 in Dresden, Landesbibl., Mscr. K 362.
März 2010