Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4816

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Göttingen, Stadtarchiv, B 1, Nr. 620Sonstiges

Inhalt 

Bl. I-XII = Edelend Schreiber (= Hermann Konemund): Göttinger Liebesbriefe

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeit1458

Forschungsliteratur 

Abbildungens/w Abbildung im Internet [Ausschnitt]
Literatur
  • Georg Steinhausen, Deutsche Privatbriefe des Mittelalters, Bd. 2 (Denkmäler der deutschen Kulturgeschichte I,2), Berlin 1907, S. 154-156. [online]
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 230.
  • Ingrid Kasten, Edelend Schreiber, in: 2VL 2 (1980), Sp. 355f.
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 52 (Gö2).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisZur Fälschungsgeschichte rund um die Liebesbriefe vgl. den Bericht des Stadtarchivs Göttingen (aufgerufen 1.8.2012)
Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
November 2020