Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4967

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heidelberg, Universitätsbibl., Heid. Hs. 4082FragmentUntere Hälfte eines Doppelblattes und zweier Einzelblätter

Inhalt 

Bruder Berthold: 'Rechtssumme' (H 6)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße[127] x 180 mm
Schriftraumca. <200> x ? mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahlca. <32>
Entstehungszeitnach Mitte 15. Jh. (vgl. Werner S. 150)
Schreibspracherheinfrk.-ostfrk. Grenzbereich (Werner S. 152)

Forschungsliteratur 

AbbildungenWerner S. 153-158 [= vollständig]
Literatur
  • Wilfried Werner, Zu einem bisher unbekannten Fragment von Bruder Bertholds 'Rechtssumme' in der Universitätsbibliothek Heidelberg, in: Alles was Recht war. Rechtsliteratur und literarisches Recht. Festschrift für Ruth Schmidt-Wiegand zum 70. Geburtstag, hg. von Hans Höfinghoff u.a. (Item Mediävistische Studien 3), Essen 1996, S. 149-159 (mit Abdruck der Varianten).
  • Ulrich-Dieter Oppitz und Klaus Klein, Neue Textzeugen von Bruder Bertholds 'Rechtssumme', in: ZfdA 130 (2001), S. 298-301, hier S. 298.
Archivbeschreibung---
Dorothea Heinig (Marburg), November 2008