Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5234

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Köln, Diözesan- und Dombibl., Cod. 238Codex272 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-261v = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Schmidt Nr. 87)
Bl. 269r-272v = Johannes von Capestrano: 'Etzlicke punten', aufgezeichnet von der Franziskanerin Adelheid in Linnich

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße213 x 145 mm
Entstehungszeit15. Jh. (Handschriftencensus S. 697)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex (unter obiger Signatur)
Literatur
  • Wieland Schmidt, Die vierundzwanzig Alten Ottos von Passau (Palaestra 212), Leipzig 1938 (Nachdruck New York 1967), S. 196f. (Nr. 87).
  • Werner Besch, Sprachlandschaften und Sprachausgleich im 15. Jahrhundert. Studien zur Erforschung der spätmittelhochdeutschen Schreibdialekte und zur Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache (Bibliotheca Germanica 11), München 1967, S. 57f. (Nr. 87).
  • Handschriftencensus Rheinland. Erfassung mittelalterlicher Handschriften im rheinischen Landesteil von Nordrhein-Westfalen mit einem Inventar, hg. von Günter Gattermann, bearbeitet von Heinz Finger, Marianne Riethmüller u.a., 3 Bde. (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf 18), Wiesbaden 1993, Bd. I, S. 697 (Nr. 1176).
Archivbeschreibung---
November 2008