Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5276

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wels (OÖ), Stadtarchiv, Akten, Sch. Nr. 1227FragmentInnere Spalte eines Blattes

Inhalt 

'Herzog Ernst' B (c)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße294 x [117] mm
Schriftraumca. 230 x <175> mm
Spaltenzahl<2>
Zeilenzahl28-29
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitMitte 14. Jh. (Kaff S. 142)
Schreibsprachebair. (Kaff S. 148f.)

Forschungsliteratur 

AbbildungenKaff nach S. 144 (Abb. 10-11) [= vollständig]
Literatur
  • Ludwig Kaff, Die Welser Herzog-Ernst-Handschrift und ihre Stellung innerhalb der gesamten Herzog-Ernst-Dichtung, in: Jahrbuch des Musealvereins Wels 5 (1958/59), S. 123-156 (mit Abdruck). [online]
  • Hans-Joachim Behr (Hg.), Herzog Ernst. Eine Übersicht über die verschiedenen Textfassungen und deren Überlieferung (Litterae 62), Göppingen 1979, S. 43*.
  • Cornelia Weber, Untersuchung und überlieferungskritische Edition des Herzog Ernst B. Mit einem Abdruck der Fragmente von Fassung A (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 611), Göppingen 1994, S. 177-180.
Archivbeschreibung---
Nathanael Busch, Januar 2006