Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5474

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. 7060Codex146 Blätter

Inhalt 

'Egerer Passionsspiel'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße420 x 150 mm
Schriftraum330-345 x 100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl40-45
Besonderheitenmit Hufnagelnotation
Entstehungszeitum 1500 (Kurras S. 55)
Schreibspracheböhm. (Kurras S. 55)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Über ein geistliches Schauspiel des XV. Jahrhunderts, in: Germania 3 (1858), S. 267-297 (mit Teilabdruck). [online]
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Erster Teil: Die literarischen und religiösen Handschriften. Anhang: Die Hardenbergschen Fragmente (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,1), Wiesbaden 1974, S. 55. [online]
  • Bernd Neumann, 'Egerer Passionsspiel', in: 2VL 2 (1980), Sp. 369-371.
  • Hansjürgen Linke, Zum Text des Egerer Passionsspiels, in: Euphorion 78 (1984), S. 275-279.
Archivbeschreibung---
September 2017