Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5664

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Florian, Stiftsbibl., Cod. XI 588Codex

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 154a)
Bl. 5r-10v = 'Summarium Heinrici' [Auszüge] (Y)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
EntstehungszeitGlossen: wohl 13. Jh. (Bergmann/Stricker S. 425)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Albin Czerny, Die Handschriften der Stiftsbibliothek St. Florian, Linz 1871, S. 199f. [online] [BSB online]
  • Karin Miethaner-Vent, 'Glossarium Bernense', in: 2VL 3 (1981), Sp. 63-65, hier Sp. 64.
  • Reiner Hildebrandt, 'Summarium Heinrici', in: 2VL 9 (1995), Sp. 510-519 + 2VL 11 (2004), Sp. 1470, hier Bd. 9, Sp. 511.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 424-426 (Nr. 154a).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker, BStK Online. Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Oktober 2009