Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5840

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stuttgart, Hauptstaatsarchiv, Cod. A 493 (Bü 2)Codex293 Seiten (im Findbuch wohl irrtl. Blätter?)

Inhalt 

Magdalena Kremerin: Chronik

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße240 x 180 mm
Entstehungszeitum 1490 (Lorenz, Sp. 892)

Forschungsliteratur 

AbbildungenGötz S. 187 [S. 182/183, Einband]
Literatur
  • Christian Friedrich Sattler, Geschichte des Herzogthums Würtenberg unter der Regierung der Graven, Bd. 5, Ulm 1768, Beilage Nr. 42, S. 173-280 (mit Abdruck). [online]
  • Sönke Lorenz, Kremerin, Magdalena, in: 2VL 11 (2004), Sp. 892f.
  • Rolf Götz, Von der ersten urkundlichen Nennung im Jahre 960 bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts, in: Kirchheim unter Teck Marktort, Amtsstadt, Mittelzentrum, hg. von Rainer Kilian, Kirchheim unter Teck 2006, S. 97-273, 889-904, hier S. 186f.
  • Heike Uffmann, Wie in einem Rosengarten. Monastische Reformen des späten Mittelalters in den Vorstellungen von Klosterfrauen (Religion in der Geschichte 14), Bielefeld 2008, S. 147-152, 330.
  • Jeffrey F. Hamburger, Magdalena Kremer, Scribe and Painter of the Choir and Chapter Books of the Dominican Convent of St. Johannes-Baptista in Kirchheim Unter Teck, in: The Medieval Book. Glosses from Friends & Colleagues of Christopher de Hamel, ed. by Richard Linenthal, James Marrow, and William Noel, Houten 2010, S. 158-183, hier S. 159.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisEintrag im Findbuch des Hauptstaatsarchivs Stuttgart
Mitteilungen von Klaus Graf
Jürgen Wolf / Klaus Graf, Mai 2013