Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5888

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 5249/43Fragment1 Blatt (lat. Brief; "Baden, Diöz. Konstanz, Ende 14. Jh."; Schneider [2005] S. 81)

Inhalt 

'Liebesbekenntnis' (14zeiliger dt. Eintrag auf der Rückseite eines lat. Briefes)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße292 x 174 mm
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitAnfang 15. Jh. (Schneider [2005] S. 81) [die Datierung ins 14. Jh. bei Keinz und Brandis ist überholt]
Schreibsprachealem. (Bodenseeraum) (Schneider [2005] S. 81)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Friedrich Keinz, Altdeutsche Kleinigkeiten, in: ZfdA 38 (1894), S. 145-160, hier S. 154 (mit Abdruck). [online]
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 45 (Nr. 17), S. 253.
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 74f.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 81f. [online]
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 106 (Mü17).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Manuel Bauer / Joachim Heinzle, November 2012