Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6015

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 283Codex194 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-191vb = Bruder Berthold: 'Rechtssumme' (M 4)
Bl. 192r-193r = leer
Bl. 193v = lat. Notae

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300-305 x 210 mm
Schriftraum213-245 x 145-155 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl35-42
Entstehungszeit1423 (vgl. Bl. 191vb)
Schreibsprachebair. (Schneider [1970] S. 236); bair.-schwäb. (Weck S. 124); westl. Mittelbair. (Schneider [1994] S. 16)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Steer/Klimanek S. 33* (Abb. 6) [= Bl. 1r]
  • Schneider (1994) Abb. 59 [= Bl. 1r]
Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 201-350 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,2), Wiesbaden 1970, S. 236f. [online]
  • Helmut Weck, Die 'Rechtssumme' Bruder Bertholds. Eine deutsche abecedarische Bearbeitung der 'Summa Confessorum' des Johannes von Freiburg. Die handschriftliche Überlieferung (Texte und Textgeschichte 6), Tübingen 1982, S. 124f.
  • Georg Steer, Wolfgang Klimanek u.a. (Hg.), Die 'Rechtssumme' Bruder Bertholds. Eine deutsche abecedarische Bearbeitung der 'Summa Confessorum' des Johannes von Freiburg. Synoptische Edition der Fassungen B, A und C, Bd. I: Einleitung, Buchstabenbereich A-B (Texte und Textgeschichte 11), Tübingen 1987, S. 32*-34*, 133*.
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 16 und Abb. 59.
Archivbeschreibungvorhanden
Januar 2009