Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6030

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 323Codex74 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-68r = Jacobus de Theramo: 'Belial', dt.
Bl. 68r-71r = 'Lehre vom Haushaben'
Bl. 71v-72r = Register (für die gesamte Handschrift)
Bl. 72v-74v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße294 x 220 mm
Schriftraum200-215 x 135-155 mm
Spaltenzahl1 (Register: 2)
Zeilenzahl29-34
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Schneider S. 325)
Schreibsprachebair. (Schneider S. 325)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 201-350 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,2), Wiesbaden 1970, S. 325f. [online]
  • Clive D. M. Cossar, The German Translations of the Pseudo-Bernhardine 'Epistola de cura rei familiaris' (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 166), Göppingen 1975, S. 1, 13f. (Sigle d).
  • Norbert H. Ott, Rechtspraxis und Heilsgeschichte. Zu Überlieferung, Ikonographie und Gebrauchssituation des deutschen 'Belial' (MTU 80), München 1983, S. 316f.
Archivbeschreibungvorhanden
Juli 2007