Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6054

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Martin (Slowakei), Literatur- und Kunstarchiv der Slowakischen Nationalbibl., J 324Codex51 Blätter

Inhalt 

Johannes de Utino: Weltchronik, dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße417 x 285 mm
Besonderheitenillustriert
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Sopko S. 142-144)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Július Sopko, Kódexy a neúplne zachované rukopisy v slovenských knižniciach / Codices ac Fragmenta Codicum Bibliothecarum Slovaciae (Kódexy slovenskej proveniencie III / Codices qui in Bibliothecis Slovaciae asservantur ac olim asservabantur III), Martin 1986, S. 142-144 (Nr. 585).
  • Juraj Šedivý, Deutsche Handschriften in der Slowakischen Republik. Historische und kodikologische Aspekte, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 167-181, hier S. 178.
  • Tünde Radek, Zu den deutschsprachigen Handschriften der 'Welt­chronik' des Johannes de Utino aus dem 15. Jahrhundert, in: ZfdA 142 (2013), S. 45-55, hier S. 48.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Größenangabe 100 x 430 mm bei Sopko S. 142 ist wohl ein Fehler.
Mitteilungen von Kristina Freienhagen-Baumgardt
Tünde Radek (Budapest), Mai 2013