Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6617

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 12645Codex241 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-110ra = Ulrich von Pottenstein: 'Speculum sapientiae', dt. (W)
Bl. 111ra-235rb = Leopold von Wien: 'Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 210 mm
Schriftraum215 x 155 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl34 (in Text 1); 31 (in Text 2)
Besonderheiten
  • Raum für Illustrationen ausgespart
  • Provenienz: 1) Reste eines Exlibris des Urban Sagstetter, 1555-1573 Bischof von Gurk (vgl. Bl. 1ra; Exlibris ursprünglich auf dem Vorderdeckelspiegel); 2) Gurk, Bischöfliche Bibliothek, Nr. 209 (Menhardt [1961] S. 1258; vgl. Menhardt [1922] S. 375)
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Bodemann S. 72)
Schreibsprachebair.-österr. (Bodemann S. 72)

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. VII: Cod. 11501-14000, Wien 1875, S. 130. [online]
  • Joseph Seemüller (Hg.), Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften (MGH Deutsche Chroniken VI), Hannover/Leipzig 1909, S. XIXf. (Nr. 12). [online]
  • Hermann Menhardt, Die Handschriftensammlung der bischöflichen Bibliothek in Klagenfurt, in: Zentralblatt für Bibliothekswesen 39 (1922), S. 363-381, hier S. 375 (Nr. 209; hier noch ohne Hinweis auf diese Hs.). [online]
  • Georg Scharf, Die handschriftliche Überlieferung der deutschen Cyrillus-Fabeln des Ulrich von Potenstein, Diss. Breslau 1935, S. 22-24.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1258. [online]
  • Alphons Lhotsky, Quellenkunde zur mittelalterlichen Geschichte Österreichs (Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Ergänzungsband 19), Graz/Köln 1963, S. 318.
  • Adolar Zumkeller, Manuskripte von Werken der Autoren des Augustiner-Eremitenordens in mitteleuropäischen Bibliotheken (Cassiciacum 20), Würzburg 1966, Nr. 660.
  • Jürgen W. Einhorn, Der Bilderschmuck der Handschriften und Drucke zu Ulrichs von Pottenstein 'Buch der natürlichen Weisheit', in: Verbum et signum. Friedrich Ohly zum 60. Geburtstag, hg. von Hans Fromm u.a., Bd. 1: Beiträge zur mediävistischen Bedeutungsforschung, München 1975, S. 389-424, hier S. 391.
  • Volker Honemann, Aristoteles, in: 2VL 1 (1978), Sp. 436-450 + 2VL 11 (2004), Sp. 130, hier Bd. 1, Sp. 441.
  • István Németh, Handschriften und Inkunabeln Kärntner Provenienz in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Carinthia I. Zeitschrift für geschichtliche Landeskunde von Kärnten 174 (1984), S. 173-192, hier S. 180 (Nr. 23).
  • Ulrike Bodemann, Die Cyrillusfabeln und ihre deutsche Übersetzung durch Ulrich von Pottenstein. Untersuchungen und Editionsprobe (MTU 93), München 1988, S. 72.
  • Gabriele Baptist-Hlawatsch / Ulrike Bodemann, Ulrich von Pottenstein, in: 2VL 10 (1999), Sp. 9-17, hier Sp. 14.
  • Iris Mueller, The Illustrations of Cyrill's fables in Yale MS 653, in: Codices Manuscripti 30 (2000), S. 19-26, hier S. 26.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 3,4, München 2001, S. 283 (Nr. 26A.14.23). [online] [zur Beschreibung]
  • Fritz Peter Knapp, Die Literatur des Spätmittelalters in den Ländern Österreich, Steiermark, Kärnten, Salzburg und Tirol von 1273 bis 1439, II. Halbband: Die Literatur zur Zeit der habsburgischen Herzöge von Rudolf IV. bis Albrecht V. (1358-1439) (Geschichte der Literatur in Österreich 2,2), Graz 2004, S. 223.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/1 (Lfg. 3) (Fabeln, von Ulrike Bodemann unter Mitarbeit von Kristina Domanski), München 2012, S. 323f. (Nr. 37.2.18), vgl. S. 278-281. [online] [zur Beschreibung]
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungG. Scharf (1933) 7 Bll. + Hermann Menhardt 3 Bll.
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Christine Glaßner (Wien), Februar 2019