Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6740

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Würzburg, Bibl. des Priesterseminars (früher Klerikalseminars), Ms. chart. 2 [vermutlich 1945 verbrannt]Codexnoch 385 Blätter (Reuß) (aus 3 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 3-242; II: Bl. 243-335; III: Bl. 336-384)

Inhalt 

Teil I:
Bl. 3-242 = Bruder Berthold: 'Rechtssumme'

Teil II:
Bl. 243-335 (Reuß) / 241r-333v (Vollmer) = Psalmenübersetzung mit Vorrede C zum 'Psalmenkommentar' des Österreichischen Bibelübersetzers (früher Heinrich von Mügeln zugeschrieben) und Cantica

Teil III:
Bl. 336-384 (Reuß) = 'Sieben weise Meister' (Prosafassung, unvollständig)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeFolio
Schriftraumunbekannt
Spaltenzahl2 (Reuß)
Zeilenzahlunbekannt
BesonderheitenTeil II "verstümmelt durch Ausschneiden vieler Initialen" (Vollmer [1933] S. 9). Teil III war, nach dem von Reuß zitierten Anfang zu schließen, mit figuren gemolt; zumindest scheinen Illustrationen vorgesehen gewesen zu sein. Am Ende von Teil III fehlen einige Blätter mit Textverlust (Reuß [1843] S. 439)
Entstehungszeit15. Jh. (Reuß [1843] S. 438, Vollmer [1933] S. 9)
Schreibspracheunbekannt

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Friedrich Anton Reuß, Beiträge zur deutschen Handschriftenkunde. Erste Lieferung, in: ZfdA 3 (1843), S. 432-446, hier S. 438f. (Nr. 7). [online]
  • Friedrich Anton Reuß, Kurze Beschreibung merkwürdiger altdeutscher Handschriften in unterfränkischen Bibliotheken, in: Archiv des historischen Vereins von Unterfranken und Aschaffenburg 8 (1844/45), S. 148-154, hier S. 153f. (Nr. IV). [online]
  • Hans Vollmer (Hg.), Die Psalmenverdeutschung von den ersten Anfängen bis Luther, 2. Hälfte (Bibel und deutsche Kultur III), Potsdam 1933, S. 1, 9 (Kurzbeschreibung), 40, 45-48 (Abdruck der Vorrede zum Psalter), 67, 97-260 (sieben Tabellen synoptischer Psalmen- und Cantica-Texte zu S. 33-62, darin die Hs. jeweils vertreten unter Nr. 30, 33, 31, 20, 34, 36, 32).
  • Hans Vollmer, Bruchstücke aus einem deutschen Psalter und einem deutschen Plenar, beide dem 14. Jahrh. angehörend, in: Neue Texte zur Bibelverdeutschung des Mittelalters, hg. von Hans Vollmer (Bibel und deutsche Kultur VI), Potsdam 1936, S. 170-174, hier S. 170f. (mit Abdruck von Ps 37,18-23 nach dieser Hs. [W]).
  • Alfred Bergeler, Das deutsche Bibelwerk Heinrichs von Mügeln, Diss. Berlin 1937, Berlin 1938, S. 5f., 33f. (Wü).
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 57, 68-75 (jeweils "Nr. 22").
  • Helmut Weck, Die 'Rechtssumme' Bruder Bertholds. Eine deutsche abecedarische Bearbeitung der 'Summa Confessorum' des Johannes von Freiburg. Die handschriftliche Überlieferung (Texte und Textgeschichte 6), Tübingen 1982, S. 29.
  • Georg Steer, Wolfgang Klimanek u.a. (Hg.), Die 'Rechtssumme' Bruder Bertholds. Eine deutsche abecedarische Bearbeitung der 'Summa Confessorum' des Johannes von Freiburg. Synoptische Edition der Fassungen B, A und C, Bd. I: Einleitung, Buchstabenbereich A-B (Texte und Textgeschichte 11), Tübingen 1987, S. 59*.
Archivbeschreibung---
Gisela Kornrumpf (München), mt, Juli 2020