Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6858

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., Ms. Diez. C fol. 63Codex219 Blätter

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 59a); darin u.a.:
1va-8ra = Albert von Siegburg: Glossarium in vetus testamentum

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Schriftraum370 x 270 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl45
BesonderheitenSchreiberin: Rutger de Berka im Zisterzienserkloster Kamp 1312 (vgl. Bl. 219va)
EntstehungszeitGlossen: 1312 (Bergmann/Stricker S. 250)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Ursula Winter, Die europäischen Handschriften der Bibliothek Diez, Teil 3: Die Manuscripta Dieziana C (Die Handschriften-Verzeichnisse der Deutschen Staatsbibliothek zu Berlin N.F. 1,3), Wiesbaden 1994, S. 49f. [online]
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 249f. (Nr. 59a).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker, BStK Online. Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften. [Zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Klaus Graf / Jürgen Wolf, Juli 2010