Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6914

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Brüssel, Königl. Bibl., ms. 9987-91 (Kat.-Nr. 974)Codex

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 82)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
EntstehungszeitGlossen: wohl im späteren 9. und 10. Jh. (Bergmann/Stricker S. 288)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Joseph van den Gheyn, Catalogue des Manuscrits de la Bibliothèque Royale de Belgique, Tome 2: Patrologie, Brüssel 1902, S. 46-48 (Nr. 974). [online]
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 287-289 (Nr. 82).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
April 2021