Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7073

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Erfurt, Universitätsbibl., Cod. Ampl. 12° 1Codex100 Blätter (aus mehreren Teilen zusammengebunden)

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift (Vokabularien, Grammatiken); darin dt.:
Bl. 24v = Fragm. eines lat. Vokabulars mit einigen dt. Wörtern = Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 142d)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße130 x 85 mm
EntstehungszeitAnfang 13. Jh. (Schum S. 755); Glossen: unbekannt (Bergmann/Stricker S. 394)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Wilhelm Schum, Beschreibendes Verzeichniss der Amplonianischen Handschriften-Sammlung zu Erfurt, Berlin 1887 (Nachdruck Hildesheim 2010), S. 755f. [online]
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 394f. (Nr. 142d).
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1917) 7 Bll.
Jürgen Wolf (Berlin), März 2007