Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7357

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Bamberg, Staatsbibl., Msc. Theol. 120 (früher Q.III.26)Codex244 Blätter

Inhalt 

Bl. 163ra-171vb = Marquard von Lindau: 'De fide' (dt.) (Ba6)
Bl. 240r-242v = Mönch von Heilsbronn: 'Buch von den sechs Namen des Fronleichnams'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße292 x 217 mm
Entstehungszeit15. Jh. (Leitschuh/Fischer S. 703)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Friedrich Leitschuh und Hans Fischer, Katalog der Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Bamberg, Bd. 1,1,4: Theologische Schriftsteller vom XIV. Jahrhundert an (Msc. Theol.), Bamberg 1904, S. 703f. [online]
  • Kurt Illing, Alberts des Großen 'Super Missam'-Traktat in mittelhochdeutschen Übersetzungen. Untersuchungen und Texte (MTU 53), München 1975, S. 44f., Anm. 20.
  • Kurt Ruh zusammen mit Dagmar Ladisch-Grube und Josef Brecht, Franziskanisches Schrifttum im deutschen Mittelalter, Bd. II: Texte (MTU 86), München 1985, S. 290.
Archivbeschreibung---
Oktober 2011