Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7420

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. III Q 13e [Kriegsverlust]Codex

Inhalt 

S. 1-338 = Heinrich von Pfalzpaint: 'Wundarznei' (Br) [Abschrift des 16. Jh.s]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 160 mm

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Heinrich Haeser und Albrecht Middeldorpf (Hg.), Buch der Bündth-Ertznei. Von Heinrich von Pfolsprundt, Bruder des deutschen Ordens. 1460, Berlin 1868. [online]
  • Karl Sudhoff, Neue Handschriften der 'Bindarznei' Heinrichs von Pfalzpeunt [1460], in: Beiträge zur Geschichte der Chirurgie im Mittelalter. Graphische und textliche Untersuchungen in mittelalterlichen Handschriften, Teil II (Studien zur Geschichte der Medizin 11.12), Leipzig 1918, S. 531-560, hier S. 532f. [online]
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 18, Bl. 50-51. [online]
ArchivbeschreibungJoseph Klapper (1907)
Mitteilungen von Sine Nomine
März 2012