Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7461

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Budapest, Bibl. für Medizingeschichte, Hs. S. 83Codex195 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-181v = Heinrich von Pfalzpaint: 'Wundarznei' (Bu)
Bl. 182r-185v = Rezept(e) (Nachtrag, 16. Jh.)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 150 mm
Schriftraum160 x 130 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl25-33
Entstehungszeit1503 (Vizkelety [1973] S. 104)
Schreibsprachemd. (Vizkelety [1973] S. 104)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karl Sudhoff, Neue Handschriften der 'Bindarznei' Heinrichs von Pfalzpeunt [1460], in: Beiträge zur Geschichte der Chirurgie im Mittelalter. Graphische und textliche Untersuchungen in mittelalterlichen Handschriften, Teil II (Studien zur Geschichte der Medizin 11.12), Leipzig 1918, S. 531-560 (ohne diese Hs.). [online]
  • András Vizkelety, Beschreibendes Verzeichnis der altdeutschen Handschriften in ungarischen Bibliotheken, Bd. 2, Wiesbaden 1973, S. 104f. [online]
  • András Vizkelety, Mittelalterliche deutsche Handschriften in Ungarn, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 235-245, hier S. 240.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Kristina Freienhagen-Baumgardt
April 2021