Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 7513

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3490CodexNoch 138 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Sammelhandschrift, darin dt.:
Leopold von Wien: 'Von der Stat ze Rom' [Bl. 90r-94v]
Leopold von Wien: 'Von der Stat ze Jerusalem' [Bl. 94v-102r]
Leopold von Wien: 'Von der rais des pergs Synai' [Bl. 102r-103r]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210-215 x 140-145 mm
Schriftraum167 x 103 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl36-38
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (Roland/Pirker-Aurenhammer S. 10); 14./15. Jh. (Menhardt S. 912)
Schreibsprachebair.-österr. (Menhardt S. 912)

Forschungsliteratur 

AbbildungenRoland/Pirker-Aurenhammer S. 42 (Abb. 32) [= Bl. 5r (Ausschnitt)]
Literatur
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 912. [online]
  • Adolar Zumkeller, Manuskripte von Werken der Autoren des Augustiner-Eremitenordens in mitteleuropäischen Bibliotheken (Cassiciacum 20), Würzburg 1966, S. 323f. (Nr. 661).
  • Martin Roland, Veronika Pirker-Aurenhammer u.a., Ergänzende Beschreibungen zum Katalog 'Mitteleuropäische Schulen II. Österreichische und deutsche Handschriften ca. 1350-1410' der Reihe 'Illuminierte Handschriften und Inkunabeln der Österreichischen Nationalbibliothek', in: Codices Manuscripti 32/33 (2000), S. 1-64, hier S. 10, 42 (Abb. 32).
ArchivbeschreibungHermann Menhardt (1931)
Manuel Bauer, August 2009