Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7852

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. 213Codexnoch 27 Blätter

Inhalt 

Rezeptsammlung, darin u.a.:
Bl. 1r/v, 4r, 5r/v, 8r, 12r, 15r = Peter von Ulm: 'Cirurgia' (Auszüge)
Bl. 19v-20r = Madelger-Traktat

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße150 x 110 mm
Schriftraum110 x 70 mm (Bl. 21-24)
Spaltenzahl1
Zeilenzahl23-25
Entstehungszeitum 1400 (WZ: 1399-1400) und 2. Hälfte 15. Jh. (WZ: 1460-1466) (Kurras S. 3)
Schreibsprachebair./schwäb. (Kurras S. 3)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Zweiter Teil: Die naturkundlichen und historischen Handschriften, Rechtshandschriften, Varia (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,2), Wiesbaden 1980, S. 3f. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Marco Heiles
Daniel Könitz, März 2020