Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7856

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. 719Codex75 Blätter

Inhalt 

Bl. 16r-60r = 'Feuerwerkbuch von 1420'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße215 x 145 mm
Schriftraum155 x 105 mm (ab Bl. 60v wechselnd)
Zeilenzahl21-23 (ab Bl. 60v wechselnd)
Entstehungszeit15. Jh. (Kurras S. 7)
Schreibsprachenordbair. / fränk. (Kurras S. 7)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Barbara Hellwig, Katalog der illuminierten Handschriften (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nümberg), Typoskript Nürnberg 1976 (mit einem Nachtrag von Eberhard Slenczka, Nürnberg 2007), S. 206-209 (Nr. 32). [online]
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Zweiter Teil: Die naturkundlichen und historischen Handschriften, Rechtshandschriften, Varia (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,2), Wiesbaden 1980, S. 7f. [online]
  • Rainer Leng, Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, Bd. 2: Beschreibung der Handschriften (Imagines Medii Aevi 12/2), Wiesbaden 2002, S. 457.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Daniela Meidlinger, Sine Nomine
Februar 2021