Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7863

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. 2186Codexnoch 20 Blätter

Inhalt 

Johannes Hartlieb: 'Trotula', dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße325 x 215 mm
Schriftraum235 x 155 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl30-35
Entstehungszeitca. 1507-1509 [Wasserzeichenanalyse] (Kurras S. 14)
Schreibsprachebair. (Kurras S. 14)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Zweiter Teil: Die naturkundlichen und historischen Handschriften, Rechtshandschriften, Varia (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,2), Wiesbaden 1980, S. 14. [online]
  • Kristian Bosselmann-Cyran, Secreta mulierum mit Glosse in der deutschen Bearbeitung von Johann Hartlieb. Text und Untersuchungen (Würzburger medizinhistorische Forschungen 36), Pattensen 1985, S. 66f.
Archivbeschreibung---
Februar 2018