Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8134

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Marburg, Universitätsbibl., Mscr. 591CodexII + 293 + II Blätter

Inhalt 

Bl. 6r-246r = Lektionar
Bl. 247r-298v = Johann von Neumarkt: 'Hieronymus-Briefe'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 215 mm
Schriftraum180-190 x 115-130 mm
Zeilenzahl30-39
Entstehungszeit1. Viertel 15. Jh. (Heyne S. 278)
Schreibsprachemd. (hess.?) (Heyne S. 279)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Paul Pulch, Die alten Handschriften der Gymnasialbibliothek (Mitteilungen aus der Bibliothek des Gymnasiums zu Rinteln I), Programm Rinteln 1888, S. 8-17. [online]
  • Claudia Buschmann, Das Plenar der Marburger Handschrift UB. Mscr. 591, Magisterarbeit (masch.) Marburg 1983.
  • Werner Höver, Johann von Neumarkt, in: 2VL 4 (1983), Sp. 686-695 + 2VL 11 (2004), Sp. 795, hier Bd. 4, Sp. 688.
  • Sirka Heyne, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Marburg, Wiesbaden 2002, S. 278-280. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Oktober 2012