Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8145

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Naumburg, Stadtarchiv, Ms. 34Codex75 Blätter

Inhalt 

Bl. 1-3 = Verschiedene Rechtsaufzeichnungen [Nachträge]
Bl. 4-8 = Statuten von Naumburg
Bl. 9-10 = leer
Bl. 11-48 = Schöffensprüche aus Magdeburg
Bl. 49-70 = leer
Bl. 70v (unten) = Ratsherreneid

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße286 x 182 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl---
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (Mühler S. 68); 14.-15. Jh. (Homeyer S. 197, Oppitz S. 719)
Schreibsprachemd. (Homeyer S. 197, Oppitz S. 719)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Heinrich Mühler (Hg.), Deutsche Rechtshandschriften des Stadtarchivs zu Naumburg an der Saale, Berlin 1838, S. 67-91. [online]
  • Karl Peter Lepsius, Kleine Schriften. Beiträge zur thüringisch-sächsischen Geschichte und deutschen Kunst- und Alterthumskunde. Gesammelt und teilweise zum ersten Male aus dem handschriftlichen Nachlaß des Verfassers hg. von A. Schulz, Bd. 3, Magdeburg 1855, S. 302. [online]
  • Guido Kisch, Leipziger Schöffenspruchsammlung (Quellen zur Geschichte der Rezeption 1), Leipzig 1919, S. XV.
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 197 (Nr. 881).
  • Willy Flach, Die Schöffenspruchsammlung der Stadt Pößneck, Teil II: Studien über die Entstehung und die landesgeschichtliche Bedeutung der Sammlung  (Thüringische Archivstudien 8), Weimar 1958, S. 11-14.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 719 (Nr. 1155).
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Susanne Kröner, Sine Nomine
Februar 2015