Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8160

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Helsinki, Nationalbibl., DIG.8.2.2Fragment6 Doppelblätter

Inhalt 

'Mittelniederdeutsche Predigtfragmente aus Helsingfors'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. 280 x 200 mm
Schriftraumca. 220 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl34-40
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (vgl. Katara S. 3)
Schreibsprachemnd. (vgl. Katara S. 46)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Pekka Katara, Mittelniederdeutsche Predigtfragmente aus einer Handschrift der Unviersitätsbibliothek zu Helsingfors (Suomalaisen Tiedeakatemian toimituksia B XX,3), Helsinki 1926 (mit Abdruck).
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 155 (T 136).
  • Regina D. Schiewer, Die Entdeckung der mittelniederdeutschen Predigt: Überlieferung, Form, Inhalte, in: Oxford German Studies 26 (1997), S. 24-72, hier S. 60.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2015