Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8327

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. II F 8Codex194 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Rechtsbuchsammlung; darin u.a.:
Iura civitatis Magdeburgensis
Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel'
'Weichbildchronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Spaltenzahl2
Entstehungszeit1306 (Bl. 68ra)
Schreibsprachemd. und lat. (Oppitz S. 409)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Ernst Theodor Gaupp, Das schlesische Landrecht oder eigentlich Landrecht des Fürstentums Breslau von 1356, an sich und in seinem Verhältnis zum Sachsenspiegel dargestellt. Beigefügt sind 1. einige Nachträge zu der Schrift über das alte Magdeburgische u. Hallische Recht, 2. ein Verzeichnis von 24 Handschriften mit deutschen Rechtsquellen im Mittelalter, Leipzig 1828 (Nachdruck Aalen 1966), S. 280f. (Nr. II). [online]
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 6, Bl. 17-20 (Nr. 1537). [online]
  • Carl Rother, Aus Schreibstube und Bücherei des ehemaligen Zisterzienserklosters Heinrichau, in: Zeitschrift des Vereins für Geschichte Schlesiens 61 (1927), S. 44-80, hier S. 70-72. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 37 (Nr. 183).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 409 (Nr. 261).
  • Friedrich Ebel und Renate Schelling (Hg.), Das lateinische lübische Recht in der schlesisch-polnischen Fassung des 13. Jahrhunderts, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 110 [123] (1993), S. 93-148, hier S. 97.
  • Ilpo Tapani Piirainen und Ingmar ten Venne (Hg.), Der Sachsenspiegel aus der Dombibliothek in Breslau/Wrocław. Einleitung, Edition und Glossar (Beihefte zum Orbis Linguarum 21), Wrocław 2003, S. 21.
  • Ilpo Tapani Piirainen, Frühneuhochdeutsche Handschriften in Schlesien, in: Kulturgeschichte Schlesiens in der Frühen Neuzeit, hg. von Klaus Garber, Bd. II, Tübingen 2005, S. 777-789, hier S. 785.
  • Grażyna Piotrowicz, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Breslau/Wrocław (UBWr), in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 37-49, hier S. 46.
  • Manuscripta.pl – A guide to medieval manuscript books in Polish collections. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisKurzbeschreibung in der Digitalen Bibliothek der Universität Wrocław
Mitteilungen von Klaus Graf, Ralf G. Päsler
NB, April 2021