Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8363

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Universitätsbibl., 2° Cod. ms. 487Codexnoch I + 233 Blätter

Inhalt 

Bl. Ira = Gebet (lat.)
Bl. Irb-Iva = 'Stabat mater dolorosa' (lat.)
Bl. Iva = Prolog des Johannesevangeliums (lat.)
Bl. Iva = Verse (dt.)
Bl. 1ra-117vb = 'Schwabenspiegel'
Bl. 118ra-233ra = 'Augsburger Stadtbuch' (Oppitz Nr. 1135)
Bl. 233va-233vb = 'Acht Verse (Psalmverse) St. Bernhards'
Bl. 233vb = 'Mariengebet (Fragment)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 205 mm
Schriftraum224-238 x 132-147 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28-35
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1379 (vgl. Bl. 233ra), 1445 u. 1449 (vgl. Bl. Iva)
Schreibspracheschwäb. (Kornrumpf/Völker S. 30)

Forschungsliteratur 

AbbildungenMüller, Tafelbd. Abb. 23 [= Bl. 8r], Abb. 107 [= Bl. Iv]
Literatur
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels XII (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 120, VII. Abhandlung), Wien 1890, S. 68f. (Nr. 287). [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Über die Familienangehörigkeit der sogenannten Krafftschen Handschrift des kaiserlichen Land- und Lehenrechts, in: Sitzungsberichte der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München, philos.-philol. und hist. Klasse, Jg. 1905, München 1906, S. 281-313, hier S. 284f. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 193 (Nr. 864).
  • Gisela Kornrumpf und Paul-Gerhard Völker, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek München (Die Handschriften der Universitätsbibliothek München 1), Wiesbaden 1968, S. 30f. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 713 (Nr. 1135).
  • Wolfgang Müller, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek München, Text- und Tafelband (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland VI), Stuttgart 2011, Textbd. S. 45, Tafelbd. Abb. 23, 107.
  • Lucas Wüsthof, Schwabenspiegel und Augsburger Stadtrecht (Monumenta Germaniae Historica. Schriften 73), Wiesbaden 2017, S. 345.
Archivbeschreibung---
Daniel Könitz, Juni 2018