Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8567

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. 105 in scrin.Codex295 Blätter

Inhalt 

Oberdeutsche Bibeldrucke / 'Koberger-Bibel' (Abschrift): Evangelien und Apostelgeschichte

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße195 x 130 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24-27
Entstehungszeit1504 (?) (Horváth/Stork S. 26)
Schreibsprachemittelrhein. (Horváth/Stork S. 26)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Splett S. 213 [= Bl. 27r/v]
  • Horváth/Stork S. 27 [= Bl. 2r (farbig)]
Literatur
  • Tilo Brandis, Die Codices in scrinio der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg 1-110 (Katalog der Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg VII), Hamburg 1972, S. 178f. [online]
  • Heimo Reinitzer, Oberdeutsche Bibeldrucke, in: 2VL 6 (1987), Sp. 1276-1290 + 2VL 11 (2004), Sp. 1073f., hier Bd. 6, Sp. 1286.
  • Jochen Splett (Hg.), das hymelreich ist gleich einem verporgen schatz in einem acker ... Die hochdeutschen Übersetzungen von Matthäus 13,44-52 in mittelalterlichen Handschriften (Litterae 108), Göppingen 1987, S. 46* (Nr. 136), 213.
  • Eva Horváth und Hans-Walter Stork (Hg.), "Von Rittern, Bürgern und von Gottes Wort". Volkssprachige Literatur in Handschriften und Drucken aus dem Besitz der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. Ausstellungskatalog (Schriften aus dem Antiquariat Dr. Jörn Günther, Hamburg, 2), Kiel 2002, S. 26f. (Nr. 4) mit S. 129. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
cg, November 2011