Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8597

Aufbewahrungsorte | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 88Codex39 Blätter
[b]Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 584Codex66 Blätter
[c]Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 3046Codex19 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 140 mm
Schreibsprachend. (Staub/Sänger S. 19)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • F. W. E. Roth, Altdeutsche Handschriften der Bibliothek zu Darmstadt, in: Germania 32 (1887), S. 333-351, hier S. 334. [online]
  • Kurt Hans Staub und Thomas Sänger, Deutsche und niederländische Handschriften. Mit Ausnahme der Gebetbuchhandschriften (Die Handschriften der Hessischen Landes- und Hochschulbibliothek Darmstadt 6), Wiesbaden 1991, S. 19f. (Nr. 3). [online]
Archivbeschreibung---
November 2017