Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8711

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Trier, Stadtbibl., Hs. 1258/1819 4°Codex25 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-9r = Statuten für die Benediktinerinnen des Klosters Marienberg bei Boppard, lat.
Bl. 10v-25r = Statuten für die Benediktinerinnen des Klosters Marienberg bei Boppard, dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße250 x 180 mm
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Bushey S. 209)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Betty C. Bushey, Die deutschen und niederländischen Handschriften der Stadtbibliothek Trier bis 1600 (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier. Neue Serie 1), Wiesbaden 1996, S. 209-211. [online]
  • Tobias Tanneberger, "... usz latin in tutsch gebracht ...". Normative Basistexte religiöser Gemeinschaften in volkssprachlichen Übertragungen. Katalog - Untersuchung - Fallstudie (Vita regularis. Abhandlungen 59), Berlin 2014, S. 121 (Nr. 74).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Orsolya Mednyánszky, Sine Nomine
cg, trk, Januar 2019