Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8806

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 5249/59bFragment2 Blätter, an den Außenrändern mit leichtem Textverlust beschnitten

Inhalt 

Mönch von Salzburg: Lieder (G 6 und G 17) (e) [Bl. 1r-v, 2v]
'Salve mater salvatoris', dt. [Bl. 1v-2v]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[205 x 140] mm
Schriftraum[190 x ca. 135] mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl25
Strophengestaltung
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Entstehungszeit4. Viertel / Ende 14. Jh. (Schneider [2005] S. 105)
Schreibsprachebair. (Schneider [2005] S. 105)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Burghart Wachinger, Der Mönch von Salzburg. Zur Überlieferung geistlicher Lieder im späten Mittelalter (Hermaea N.F. 57), Tübingen 1989, S. 10-16, S. 29f.
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 95.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 105f. [online]
Archivbeschreibung---
Manuel Bauer / Joachim Heinzle, Juni 2013