Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8814

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgf 710aCodexI + 26 + I Blätter

Inhalt 

'Büchsenwerk' / 'Feuerwerkbuch von 1420' (gereimte Bearbeitung)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße250 x 180 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl23-24
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitEnde 15. Jh. (Leng S. 443); Anfang 16. Jh. (Aderlaß und Seelentrost S. 396)
Schreibsprachealem. (Aderlaß und Seelentrost S. 396)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Aderlaß und Seelentrost S. 397 [= Bl. 16r (in Farbe)]
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 78. [online]
  • Volker Schmidtchen, 'Büchsenwerk', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1110f.
  • Rainer Leng, Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, Bd. 2: Beschreibung der Handschriften (Imagines Medii Aevi 12/2), Wiesbaden 2002, S. 443f.
  • Aderlaß und Seelentrost. Die Überlieferung deutscher Texte im Spiegel Berliner Handschriften und Inkunabeln, hg. von Peter Jörg Becker und Eef Overgaauw (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge N.F. 48), Mainz 2003, S. 396f. (Nr. 190) [Kurt Heydeck].
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Handschrift war bis 1923 an Inc. 2650a (Leng; Aderlaß und Seelentrost) oder an Inc. 10177 (Schmidtchen) angebunden.
Mai 2020