Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9867

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 436Codex110 Blätter (aus zwei Teilen [1-45c; 45d-105] zusammengebunden)

Inhalt 

Bl. 1ra-45rb = Johann von Neumarkt: 'Hieronymus-Briefe' [Auszug] (Hb)
Bl. 46r-53v = Gebete, darunter u.a. von Johann von Neumarkt
Bl. 53va-99rb = Konrad Summenhart: 'Betrachtungen des götlichen Augustini'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 210 mm
EntstehungszeitI: um 1415; II: um 1545 (Miller/Zimmermann S. 419)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 137 (Nr. 239). [MM online] [UB Heidelberg online]
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 2. Teil: Hieronymus. Die unechten Briefe des Eusebius, Augustin, Cyrill. Zum Lobe des Heiligen (Vom Mittelalter zur Reformation 6,2), Berlin 1932, S. IX (Sigle Hb). [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 158 (Nr. 252).
  • Werner Höver, Johann von Neumarkt, in: 2VL 4 (1983), Sp. 686-695 + 2VL 11 (2004), Sp. 795, hier Bd. 4, Sp. 688.
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304-495) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VIII), Wiesbaden 2007, S. 419-421. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Karin Zimmermann, Oktober 2012