Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9870

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 536Codex275 Blätter

Inhalt 

'Der Heiligen Leben, Redaktion', Buch 1 (M16)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße277 x 198 mm
Schriftraum210-215 x 135-140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl42
BesonderheitenSchreibernennung (Bl. 251rb): Johanne[m] de Ke[m]pnitz
Entstehungszeit3. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 97)
Schreibsprachenordbair.-ostfrk. (Schneider S. 98)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Firsching, Die deutschen Bearbeitungen der Kilianslegende unter besonderer Berücksichtigung deutscher Legendarhandschriften des Mittelalters (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 26), Würzburg 1973, S. 86.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 501-690 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,4), Wiesbaden 1978, S. 97-99. [online]
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 317 (Sigle M16).
Archivbeschreibungvorhanden
März 2021