Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9873

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 539Codex300 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r = bibliothekarischer Eintrag
Bl. 1r-293vb = Martyrologium des Usuardus und Legendar ('Der Heiligen Leben, Redaktion', Auswahl aus Band 1 u. 3 [M19]), darunter:
Bl. 68v = leer
Bl. 232rb-261vb = 'Agnes von Böhmen' (Prosalegende)
Bl. 262ra-271rb = 'Vom Königssohn von Frankreich'
Bl. 271rb-272vb = König David

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße310-315 x 212 mm
Schriftraum205-230 x 136-150 mm
Spaltenzahl2 (Bl. 1r-3v: 1)
Zeilenzahl25-37
BesonderheitenTextverlust durch fehlende Blätter: 2 Bll. nach Bl. 38, 15 Bll. nach Bl. 45, 1 Bl. nach Bl. 46. Die neue Blattzählung zählt die 7 unbeschriebenen Blätter nicht mit (Schneider S. 104).
Entstehungszeit3. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 104)
Schreibsprachenordbair., z.T. mit ostfrk. Einschlag (Schneider S. 105)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Walter W. Seton, Some New Sources for the Life of Blessed Agnes of Bohemia including a Fourteenth Century Latin Version (Bamberg, Misc. Hist. 146, E. VII, 19) and a Fifteenth Century German Version (Berlin, Germ. Oct. 484) (Publications of the British Society of Franciscan Studies 7), Aberdeen 1915, S. 19-29.
  • Karl Firsching, Die deutschen Bearbeitungen der Kilianslegende unter besonderer Berücksichtigung deutscher Legendarhandschriften des Mittelalters (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 26), Würzburg 1973, S. 86.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 501-690 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,4), Wiesbaden 1978, S. 104-106. [online]
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 317f. (Sigle M19).
Archivbeschreibungvorhanden
mt, Oktober 2020