Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Reinhard von Bemmelberg: Bericht über eine Pilgerreise nach Jerusalem

Vgl. Dietrich Huschenbett, in: 2VL 7 (1989), Sp. 1176f.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Gießen, Universitätsbibl., Hs. 165
  2. Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 721
  3. Leipzig, Universitätsbibl., Rep. IV. 53b
  4. München, Staatsbibl., Cgm 3006
  5. München, Staatsbibl., Cgm 4030
  6. Privatbesitz, Sigurd Freiherr von Ow-Wachendorf, Starzach (bei Rottenburg am Neckar)

Weitere handschriftliche Textzeugen sind bisher nicht bekannt.

Die Zuweisung des (nur in späten Handschriften überlieferten) Reiseberichts an einen bestimmten Autor ist unsicher.

Schlagwörter

Reinhard von Bemmelberg

Ausgabe

(Hinweis)

  • Gerhard Fouquet (Hg.), Die Reise eines niederadeligen Anonymus ins Heilige Land im Jahre 1494 (Kieler Werkstücke E 5), Frankfurt a.M. 2007, S. 131-311 (nach der Gießener Handschrift).