Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 10430

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 620Codex127 Blätter

Inhalt 

Sammlung von Haushalts- und medizinischen Rezept(e)n, darin u.a.:
Bl. 1r-2v = 'Geiertraktat'
Bl. 50v = 'Salbeitraktat'
Bl. 95v-102r = Monatsregeln
Bl. 106v-107v = 'Salbeitraktat'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße148 x 104 mm
Schriftraum103 x 75 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl15-19
Entstehungszeitum 1450 (Kalning u.a. S. 333)
Schreibsprachenordbair. (Kalning u.a. S. 334)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 157f. (Nr. 290). [MM online] [UB Heidelberg online]
  • Gerhard Eis, Meister Albrants Roßarzneibuch. Verzeichnis der Handschriften, Text der ältesten Fassung, Literaturverzeichnis, Konstanz 1960, S. 8 (Nr. 74).
  • Pamela Kalning, Matthias Miller und Karin Zimmermann unter Mitarbeit von Lennart Güntzel, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 496-670) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg XI), Wiesbaden 2014, S. 333-335. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2022