Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10655

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Peter pap. 41Codex181 Blätter

Inhalt 

'Vitaspatrum', dt. / Alemannische Übersetzung (Ka3)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 195 mm
Schriftraum230 x 155 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl30-42
Entstehungszeitca. 1417-1420 (Wasserzeichenbefund) (Niebler S. 61)
Schreibsprachealem. (Niebler S. 61); südalem. (Williams S. 30*)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Theodor Längin, Deutsche Handschriften (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe. Beilage II,2), Karlsruhe 1894 (Neudruck mit bibliographischen Nachträgen Wiesbaden 1974), S. 91, 173 (Nr. 83). [online]
  • Klaus Niebler, Die Handschriften von St. Peter im Schwarzwald, Erster Teil: Die Papierhandschriften (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe X,1), Wiesbaden 1969, S. 60f. [online]
  • Ulla Williams, Die 'Alemannischen Vitaspatrum'. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 45), Tübingen 1996, S. 30*.
Archivbeschreibungvorhanden
April 2011