Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10780

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Aarau, Kantonsbibl., MsMurQ 12Codex112 Blätter

Inhalt 

Arzneibuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205-220 x 140-150 mm
Entstehungszeit3. Viertel und Anfang 15. Jh. (Bretscher-Gisiger/Gamper S. 136)
Schreibsprachehoch- und niederalem. (Bretscher-Gisiger/Gamper S. 137)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Charlotte Bretscher-Gisiger und Rudolf Gamper, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Klöster Muri und Hermetschwil, Dietikon-Zürich 2005, S. 136-141. [online]
  • e-codices. Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
März 2019