Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10885

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. IV, 39Codex212 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-75r = Lektionar
Bl. 75r-92v = 'Evangelium Nicodemi' (A2)
Bl. 96r-206v = Lat.-dt. Psalter (mit Lobgesängen)
Bl. 207r-210r = 'Marina'
Bl. 212v = Notizen und Rezepte (Nachträge)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgrößeca. 295 x 205 mm
Schriftraum210-245 x 135-170 mm
Spaltenzahl1 (Bl. 96r-98r: 2)
Zeilenzahl30-43
BesonderheitenVorbesitzerin der Handschrift: Margaretha Imhoff (Schneider [1983] S. 80)
Entstehungszeit1406 und später (Schneider S. 47); 1406 (vgl. Bl. 98rb)
Schreibsprachenürnberg. (Bl. 1r-92v: alem. gefärbt) (Schneider S. 47)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften. Beschreibung des Buchschmucks: Heinz Zirnbauer (Die Handschriften der Stadtbibliothek Nürnberg I), Wiesbaden 1965, S. 47-49. [online]
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 150 (Nr. 14) [hier mit bereits überholter Datierung in das 14. Jahrhundert!].
  • Marianne Steinhauser, Die mittelalterlichen hochdeutschen Handschriften des Nikodemusevangeliums. Prolegomena zu einer Edition, Diss. Innsbruck 1975, S. 20-23.
  • Karin Schneider, Die Bibliothek des Katharinenklosters in Nürnberg und die städtische Gesellschaft, in: Studien zum städtischen Bildungswesen des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Bericht über Kolloquien der Kommission zur Erforschung der Kultur des Spätmittelalters 1978 bis 1981, hg. von Bernd Moeller, Hans Patze und Karl Stackmann (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, phil.-hist. Klasse III,137), Göttingen 1983, S. 70-82, hier S. 80.
  • Achim Masser und Max Siller (Hg.), Das Evangelium Nicodemi in spätmittelalterlicher deutscher Prosa. Texte (Germanische Bibliothek, 4. Reihe), Heidelberg 1987, S. 53-55.
  • Antje Willing (Hg.), Die Bibliothek des Klosters St. Katharina zu Nürnberg. Synoptische Darstellung der Bücherverzeichnisse, 2 Bde., Berlin 2012, S. 117-119 (D. XI).
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
ArchivbeschreibungHans Diptmar (1931) 22 Bll.
Daniel Könitz, Januar 2019