Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 10978

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VII, 79Codex168 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 145 mm
Schriftraum135-153 x 90-95 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlca. 20-26
BesonderheitenSchreiberinnen: u.a. Kunigund Niklasin, Klara Keiperin (Schneider S. 394)
Entstehungszeit1455-57 mit Nachträgen bis 1500 (Schneider S. 394)
Schreibsprachenürnberg. (Schneider S. 394)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSchneider Abb. 16
Literatur
(Hinweis)
  • Karin Schneider, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften. Beschreibung des Buchschmucks: Heinz Zirnbauer (Die Handschriften der Stadtbibliothek Nürnberg I), Wiesbaden 1965, S. 394f. und Abb. 16. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
April 2022