Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11267

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.4° 20Codex168 Blätter

Inhalt 

'Vierzig Myrrhenbüschel vom Leiden Christi'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße207 x 158 mm
Schriftraum135-150 x 80-93 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl17-21
BesonderheitenBesitzvermerk im Vorderdeckel aus dem 15. Jh.: Das buch gehört S. Beatrix von Linttburg
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Schneider S. 290)
Schreibsprachesüdwestschwäb. (Schneider S. 290)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 290f. [online]
  • Arnold Schromm, Die Bibliothek des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Kirchheim am Ries. Buchpflege und geistiges Leben in einem schwäbischen Frauenstift (Studia Augustana 9), Tübingen 1998, S. 222.
  • Richard F. Fasching, Die 'Vierzig Myrrhenbüschel vom Leiden Christi'. Untersuchungen, Überlieferung und Edition, Diss. (masch.) Freiburg/Schweiz 2012 [Druck in Vorbereitung].
ArchivbeschreibungKarl Euling (1906) 1 Bl.
Dezember 2014