Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1182

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Kremsier / Kroměříž, Fürsterzbischöfl. Bibl., Bruchst. 1 [verschollen]Fragment1 Blatt

Inhalt 

'Kaiserchronik' A (Kr)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße310 x 210 mm
Schriftraum265 x 180 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl34
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Entstehungszeit13. Jh. (Hobich S. 271)
Schreibsprachebair. (Klein S. 129)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Franz Hobich, Bruchstück der Kaiserchronik aus Kremsier, in: ZfdA 42 (1898), S. 271-276 (mit Abdruck). [online]
  • Thomas Klein, Ermittlung, Darstellung und Deutung von Verbreitungstypen in der Handschriftenüberlieferung mittelhochdeutscher Epik, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 110-167, hier S. 129.
ArchivbeschreibungWalther Dolch (1910) 1 Bl.
Ergänzender HinweisNach Auskunft von J. Cermák (Kremsier) vom März 1999 ist das Fragment im Erzbischöflichen Schloß nicht auffindbar (Brief 03/99).
Mai 2004