Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12335

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Brünn / Brno, Landesbibl., Cod. Mk 13Codex690 gezählte Blätter

Inhalt 

Peter Eschenloer: 'Geschichte der Stadt Breslau', Schluß verloren (Text endet mit Edition S. 1043,4)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße315 x 210 mm
Entstehungszeit2. Hälfte 16. Jh. (Dokoupil S. 34)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Farb-Abbildung des Codex (Manuscriptorium)
Literatur
  • Beda Dudík, Handschriften der Fürstlich Dietrichstein'schen Bibliothek zu Nikolsburg in Mähren, in: Archiv für österreichische Geschichte 39 (1868), S. 417-534, hier S. 508f. (Nr. 81). [online] [online]
  • Vladislav Dokoupil, Soupis Rukopisů Mikulovské Dietrichsteinské Knihovny / Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Dietrichsteinianae Nicolspurgensis (Soupisy Rukopisných Fondů Universitní Knihovny v Brnĕ / Catalogi codicum manu scriptorum in Bibliotheca Universitatis Brunensis asservatorum 2), Prag 1958, S. 34.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Die deutschsprachigen Handschriften der Fürsten Dietrichstein aus Nikolsburg/Mähren, in: Fata Libellorum. Festschrift für Franzjosef Pensel zum 70. Geburtstag, hg. von Rudolf Bentzinger und Ulrich-Dieter Oppitz (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 648), Göppingen 1999, S. 187-214, hier S. 208f.
  • Gunhild Roth (Hg.), Peter Eschenloer, Geschichte der Stadt Breslau, hg. und eingeleitet von G. R., 2 Teilbde. (Quellen und Darstellungen zur schlesischen Geschichte 29,I.II), Münster u.a. 2003, S. 67f. (Beschreibung von Vacláv Bok) , 157-1068 (Edition, ohne Berücksichtigung dieser Hs.).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Jindra Pavelková
April 2020