Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12421

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Salzburg, Stiftsbibl. St. Peter, Cod. b IV 25Codex112 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-22r = 'Oberbayerisches Landrecht Kaiser Ludwigs des Bayern'
Bl. 22v = leer
Bl. 23r-96r = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel'
Bl. 96v = leer
Bl. 97r-111r = Stadtrecht von Salzburg mit Nachträgen
Bl. 111v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße217 x 144 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl---
Entstehungszeit1460- nach 1465 (Hayer S. 244)
Schreibsprachebair.-österr. (Hayer S. 244)
SchreibortSalzburg (?)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Gerold Hayer, Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Erzabtei St. Peter zu Salzburg. Unter Mitarbeit von Dagmar Kratochwill, Annemarie Mühlböck und Peter Wind (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 154; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,1), Wien 1982, S. 244f.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 784 (Nr. 1324).
Archivbeschreibungvorhanden
Ulrich-Dieter Oppitz (Neu-Ulm), Dezember 2010