Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12567

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Wasserburg (Inn), Stadtarchiv, Kasten D Fach 5Fragment2 Blätter

Inhalt 

'Oberbayerisches Landrecht Kaiser Ludwigs des Bayern'

Kodikologie 

Beschreibstoffs. u. Ergänzender Hinweis
Blattgröße310-320 x 250 mm
Schriftraum250 x 180 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl33 (Euling Bl. 1) oder 25 (Oppitz S. 896)
Entstehungszeit14./15. Jh. (Euling Bl. 1, Homeyer S. 252); Mitte 15. Jh. (Oppitz S. 896)
Schreibspracheobd. (Oppitz S. 896)
SchreibortWasserburg (?)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 252 (Nr. 1130).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 896 (Nr. 1673).
ArchivbeschreibungKarl Euling (1906) 2 Bll.
Ergänzender HinweisDas Fragment (laut Euling und Homeyer: Papier; laut Oppitz: Pergament) ist Einband eines Vormundschaftsbuches der Stadt Wasserburg für die Jahre 1674-1691.
Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2015